9.3. Das Sportgerät

Das Rohr

Unterteilt werden die Blasrohre in Deutschland in 3 Klassen.

Klasse A bis 220cm

Klasse B bis 160cm

Klasse C bis 121cm, diese Klasse ist internationaler Standard und in den meisten ausländischen Verbände vertreten

Entscheidend für die Klasseneinteilung ist die pfeilführende Länge, also die Rohrlänge deren Innendurchmesser dem Außendurchmesser der Pfeile entspricht.

Die Wahl des Rohrmaterials obliegt dem Schützen. Anbauteile wie Gewichte und Griffe sind erlaubt so lange sie nicht als Visierung genutzt werden können.

In Deutschland sind Visiere bei Wettkämpfen nicht zugelassen, in manchen ausländischen Verbänden jedoch schon. Daher denkt man hier zu Lande über eine entsprechende Klasse nach.

Der Pfeil

Der Spitzendurchmesser darf 5mm nicht überschreiten.

Der Konus darf nicht in die Scheibe eindringen, Ausnahme japanische Foliendarts.

Keine Jagd- oder Multispitzen, Ausnahme die MiniBroadHeads eines großen amerikanischen Messerherstellers.

Werbeanzeigen